10. Internationalen Euregio Rhein-Waal Studentenmusikfestival

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Pläne: dieses Jahr findet kein Internationaler Studenten- Musiksommer Campus Cleve im herkömmlichen Sinne statt, aber wir freuen uns, Sie herzlich zum 10. Internationalen Euregio Rhein-Waal Studentenmusikfestival einzuladen!

Als einige Städte, die beim Festival mitmachen, nach der Möglichkeit doch einige Konzerte zu veranstalten, gefragt haben, ist ein Internationales Euregio Rhein – Waal Studentenmusikfestival in einer sehr „abgespeckter“ Form mit finanzieller Unterstützung der Kreis Kleve und Euregio Rhein-Waal auf die Beine gestellt worden.

Wo in den letzten Jahren Studenten aus der ganzen Welt zu hören waren, spielen in diesem Jahr nur die Studenten, die in NRW oder den Niederlanden wohnen.

In Straelen, Rees, Issum, Goch, Kalkar (D) sowie Doesburg, Nijmegen, Ottersum und Ulft (NL) finden vom 21. Juli bis 01. August Festival-Konzerte statt.

Die Konzerte werden unter strengen Corona-Maßnahmen durchgeführt und die rechtzeitigen Anmeldungen und Reservierungen sind notwendig.

Näheres findet man unter www. musiksommer-cleve.eu.

Programmüberblick

DEUTSCHLAND                                            NEDERLAND

 Goch, KASTELL GOCH, 19 Uhr                 Doesburg, Gasthuiskerk, 19.30 uur
Do. 23.07.: Edwin Szwajkowski                   Do. 23.07.: Max Philip Klüser
Fr. 24.07.: Clara Strobel                                   Vr. 24.07.: Daan Oostdam
Di. 28.07.: Daan Oostdam                              Do. 30.07.: Paulius Andersson
Do. 30.07.: Jorian van Nee                             Vr. 31.07.: Edwin Szwajkowski
Sa. 01.08.: Daniël Vissers/Peiyun Xue

Issum, Evangelische Kirche, 19 Uhr       Nijmegen, Boskapel, 19.30 uur
Fr. 24.07.: Edwin Szwajkowski                      Woe. 22.07.: Clara Strobel
Sa. 25.07.: Daan Oostdam                               Do. 23.07.: Jorian van Nee
Fr. 31.07.: Vinsenso Husin                                Vr. 24.07.: Max Philip Klüser
Sa. 01.08.: Clara Strobel                                   Woe. 29.07.: Vinsenso Husin
Do. 30.07.: Daniël Vissers/Peiyun Xue      Vr. 31.07.: Paulius Andersson

Kalkar, Rathaus, 19 Uhr                                                                                   
Mi. 29.07.: Paulius Andersson
Do. 30.07.: Clara Strobel                                                                                  

Rees, Bürgerhaus, 19 Uhr                                Ottersum, Roepaen Podium, 20 uur
Di. 28.07.: Paulius Andersson                          Di. 21.07.: Clara Strobel
Mi. 29.07.: Max Philip Klüser                             Woe. 22.07.: Daan Oostdam
Di. 28.07.: Edwin Szwajkowski
Woe. 29.07.: Daniel Vissers/Peiyun Xue

 Straelen, Evangelische Kirche,                     Ulft, Cultuurfabriek, 19.30 uur
17 und 19.30 Uhr                                                    Di. 21.07.: Daniël Vissers/Peiyun Xue
Fr. 24.07.: Vinsenso Husin                                   Za. 25.07.: Clara Strobel
Fr. 31.07.: Max Philip Klüser                                Di. 28.07.: Jorian van Nee
Za. 01.08.: Vinsenso Husin

 

HVV Filmabend: Das Leben an der Niers

Beim diesjährigen Filmabend wird kein Erntedankfilm gezeigt.
Stattdessen hat Franz Urselmans den Filmer Sascha Junghenn überzeugen können, seinen Film „Das Leben an der Niers“ zuerst in Hommersum zu zeigen. Nach 3 Jahren Recherche, Dreharbeiten, Schnitt und Vorbereitung, hatte sein Film am 23.11.19 seine Uraufführung im Goli Theater Goch.
Der Dokumentarfilm handelt ein wenig über die Geschichte sowie das Leben von Mensch und Tier in der einzigartigen Natur dieses Flusses – von Mönchengladbach bis Gennep.

Der Film wird am Sonntag 26. Januar um 17:00 Uhr im großen Saal der Gaststätte Evers gezeigt.

Der Eintritt ist kostenlos aber aus Platzgründen wird um eine Voranmeldung
per Mail oder Telefonisch gebeten:
(Es werden Eintrittskarten ausgehändigt)

-Email: hommersum.hvv@gmail.com

-Telefonisch: 02827-9259802 (Franz)