Infoveranstaltung 1000-Bäume-Programm Kreis Kleve

Bei der Infoveranstaltung an der Obstwiese an der Viller am Mittwoch 26. Januar um 11:00 Uhr beantworten zwei Vertreter des Kreises Kleve Fragen über das Programm und über die möglichen Baumarten usw.  Die Veranstaltung ist öffentlich und auch für Menschen die nicht an das Programm teilnehmen können, aber Fragen zu heimischen Baumarten haben.

Der Kreis Kleve fördert bereits seit Jahren ökologische Projekte und möchte auch dieses Vorhaben aktiv umsetzen. Denn nicht nur sind Bäume aufgrund ihrer Eigenschaft Kohlenstoffdioxid zu binden und Sauerstoff zu produzieren unverzichtbar für den Klimaschutz, sie verbessern auch die Bodenqualität und wirken sich allgemein positiv auf das Stadt- oder Dorfbild aus.

Der Kreistag hat beschlossen, in den Jahren 2021 und 2022 mindestens 1000 Bäume im Kreis Kleve zusätzlich zu pflanzen.

Im Zuge des 1000-Bäume-Programms sollen Baumpflanzungen auf privaten Flächen gefördert werden.

Die Bäume sind dauerhaft (jedoch mindestens 10 Jahre) zu erhalten.

Es sollen standortgerechte heimische Baumarten regionaler Herkunft gepflanzt werden.

Bei entsprechendem Interesse sollte die Programmteilnehmerin/ der Programmteilnehmer dann zunächst eine kurze Anfrage inklusive einer groben Vorhabenbeschreibung sowie der entsprechenden Adresse (bzw. Flur/Flurstück) an die Kreisverwaltung übersenden.

Die Anfragen werden zügig beantwortet. Danach müssen die Bäume eigenständig erworben und gepflanzt werden, wonach die Rechnung dann im Original an die Kreisverwaltung zu übersenden ist. Die Kosten für das Pflanzgut (bis höchstens 150€ pro Baum) werden daraufhin erstattet. Nicht erstatten werden jedoch Pflanz-, Pflege- oder sonstige Kosten.

Bitte beachte die Rahmenbedingungen im Anhang.

Tag des offenen Denkmals 2021 in Hommersum

Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 12. September 2021 werden auch dieses Jahr zahlreiche Denkmäler zu besichtigen sein. In Hommersum die Katholische Pfarrkirche Sankt Petrus und das Katholisches Pfarrhaus.

Der Heimatverein Goch und die Plattform Cultuurhistorie Maas en Niers aus Gennep haben zudem eine grenzüberschreitende Fahrradroute ausgearbeitet. Sie führt zu Denkmälern in Goch und Gennep, zum Teil mit Besichtigungsmöglichkeit. Die Tour startet um 10.00 Uhr am neuen evangelischen Begegnungshaus M4 am Markt und führt zunächst zum Dorfplatz nach Hommersum. Dort übernimmt um 11.00 Uhr Wim van Riet aus Gennep die Gruppe und führt sie zu den Monumenten in Gennep. Gegen 17.00 Uhr wird die Tour insgesamt zu Ende sein. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Mehr Informationen: Webseite Stadt Goch
Link Flyer Fahrradtour

Einweihungsfeier Backhaus und Geräteraum

Liebe Hommersumer,
liebe Freunde von Hommersum,

unser Dorf Hommersum ist im Jahr 2018 900 Jahre alt geworden.
Aus diesem Grunde haben wir eine Förderung für den Bau eines Backofens aus den Mitteln der Kultur- und Denkmalpflege des Kreises Kleve beantragt.
Sehr zu unserer Freude wurde der Antrag bewilligt, es konnte gebaut werden.
Nicht nur der neue Backofen, sondern auch der Geräteraum als Anbau an die Turnhalle der „Alten Schule Hommersum“ konnte, dank einer großzügigen Spende der Sparkasse Goch Kevelaer Weeze und der Bürgerstiftung Niederrhein errichtet werden.

Am Freitag, dem 03 Sept. wird um 18 Uhr, nach einer durch Corona bedingten langen Verzögerung, nunmehr endlich das Backhaus und auch das Gerätehaus eingeweiht.
Hierzu laden wir euch recht herzlich auf den Schulhof der „Alten Schule Hommersum“ ein.

Die Landrätin des Kreises Kleve, der Bürgermeister der Stadt Goch, Vertreter der Sparkasse Goch Kevelaer Weeze und der Bürgerstiftung Niederrhein sind eingeladen und haben teilweise auch schon ihre Kommen zugesagt.
Im Anschluss an den offiziellen Teil der Festveranstaltung werden Kleinigkeiten aus dem Backhaus zum Verzehr gereicht, beliebte Kaltgetränke stehen bereit!
Es können auch im Holzbackofen gebackene Brotlaibe erworben werden.

Wir freuen uns, wenn viele Hommersumer und Freunde an der feierlichen Übergabe des Dorf-Backofens  und des Geräteraumes teilnehmen.

Die Vorsitzenden
Andrea Jansen Bodden (HVV)
Heinrich Deryck (Orga Team 900 Jahre Hommersum)
Klemens Spronk (Trägerverein)

 

 

World Cleanup Day 2021

Am 18. September 2021 findet der World Cleanup Day (WCD) statt. Dabei werden weltweit Millionen von Menschen aktiv, um gemeinsam Abfall einzusammeln und sich so für den Umweltschutz zu engagieren. Die Stadt Goch nimmt erstmals teil und unterstützt alle, die bei der Beseitigung von Umweltverschmutzungen und Plastikmüll helfen wollen. Jeder kann sich beteiligen! Aber nur bei genug Teilnehmer aus Hommersum wird auch in Hommersum gesammelt!

„World Cleanup Day 2021“ weiterlesen